Unser Sekt hat Nachwuchs bekommen!

Endlich ist er wieder da – und er kommt nicht allein! Den „Alt Rodenbach“-Sekt gibt es jetzt auch als Piccolo für den kleinen Durst oder als besonderes Bonbon im Picknickkorb. Erhältlich ist er im Reinert-Markt in der Jahnstraße für 5,99€ bzw. 2,29€.

Auch unsere sammelwürdigen Postkarten mit historischen Aufnahmen aus dem Ort haben sich vermehrt. Zu bekommen sind auch sie im Reinert-Markt, aber auch im alteingesessenen „Schreibwaren Röll“ in der Kastanienstraße sowie in der Buchhandlung Keese im Alten Ortskern für 1€ das Stück. Vielleicht fehlt Ihnen in der Reihe der Motive ja noch die ein oder andere Karte? Nachschauen lohnt sich in jedem Fall…

Fairtrade – Historische Dorfrallye

Für alle, die sich für den Fairen Handel interessieren und dabei unser Dorf kennenlernen wollen.

Gehen Sie auf Entdeckungstour vom Rathaus bis zum Eine-Welt-Laden quer durch`s alte Dorf – alleine, in kleinen Gruppen oder als Schulklasse.

Startschuss am Samstag, den 11.09.2021 um 10 Uhr vor dem Rathaus durch Bürgermeister Schejna.

Sollte eine Begleitung erwünscht sein, bitte unter 06184/599-80 melden.

Der Rallye-Pass kann vorher im Rathaus, Medientreff und im Eine-Welt-Laden abgeholt werden, liegt aber auch an den Stationen aus.

Alle Infos und den Rallye-Pass finden Sie hier.

Prickelnde Erfrischung für den Sommer

Mit tatkräftiger Unterstützung von Herrn Jürgen Reinert ist es dem Rodenbacher Geschichtsverein endlich gelungen den „Alt Rodenbach“ – Sekt wieder zu bekommen – Ideal für Feste, Geburtstage oder sonstige Feierlichkeiten.
Bei einem Gläschen lassen sich auch wunderbar ein paar unserer Postkarten mit ausgewählt schönen und historischen Motiven unseres Ortes ausfüllen.
Eine gute Gelegenheit, längst überfällige Urlaubsgrüße zu versenden, selbst wenn es dieses Jahr nicht in die Ferne geht…
Der Sekt sowie die Postkarten sind im Reinert-Markt in der Jahnstraße erhältlich, die Karten in der Bücherstube Keese zu bekommen.

Der neu gewählte Vorstand

von rechts nach links: Helga Duda (1. Vorsitzende), Karin Palmieri (2. Vorsitzende), Kim Stichel (Beauftragte für Dokumentation), Matthias Basile (Beauftragter für Finanzen)

Bei der Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand des Rodenbacher Geschichtsvereins e.V. neu gewählt. Der langjährige Schriftführer Walter Töpfl kandidierte nicht mehr für die Wiederwahl. Zur neuen Beauftragten für Dokumentation wurde Kim Stichel gewählt. Die weiteren bisherigen Vorstandsmitglieder Helga Duda (1. Vorsitzende), Karin Palmieri (2. Vorsitzende) und Matthias Basile (Beauftragter für Finanzen) wurden im Amt bestätigt.